GoPro HERO 11 Black: Unser umfassender Test

Optisch scheint nichts die neueste GoPro HERO 11 Black von ihrer VorgĂ€ngerin, der HERO 10, zu unterscheiden, abgesehen von der „11“, die auf der Seite geschrieben steht. Aber was hat GoPro dann hineingesteckt, um diese Neuauflage zu rechtfertigen? Sind diese Neuerungen ihr Geld wert? Und vor allem: MĂŒssen Sie es kaufen? Die Antwort in unserem ausfĂŒhrlichen Test!

GoPro HERO 11 Black: Das Design

gopro hero 11 black 2
Abmessungen (B x H x T)71,8 x 50,8 x 33,6 mm
Gewicht154 g
Hinterer Bildschirm2,27 Zoll (Touchscreen)
Vorderer Bildschirm1,4 Zoll
Wasserdichtheit10 Meter

Wie bereits in der Einleitung erwĂ€hnt, hat die GoPro HERO 11 Black genau das gleiche Design wie die HERO 10. Die einzige Möglichkeit, sie zu unterscheiden, besteht darin, die Nummer auf dem Rand zu ĂŒberprĂŒfen. Die HERO 11 ist 71,8 mm lang, 50,8 mm hoch, 33,6 mm tief und wiegt 154g.

Kleiner Rundgang :

  • auf der Vorderseite befindet sich ein erster 1,4-Zoll-Farbbildschirm, das abnehmbare Objektiv, ein Mikrofon und eine leuchtende Statusanzeige.
  • auf der RĂŒckseite befindet sich der große 2,27-Zoll-Touchscreen sowie eine weitere Kontrollleuchte.
  • auf der linken Seite (wo „11“ steht) befindet sich der Ein-/Ausschalter und eine Wasserablauföffnung, in die ein zweites Mikrofon integriert ist.
  • auf der rechten Seite befindet sich die wasserdichte TĂŒr, hinter der sich der Akku, ein microSD-Kartensteckplatz (bis zu 1 TB) und der USB-C-Ladeanschluss befinden.
  • auf der Oberseite den Auslöserknopf sowie ein drittes Mikrofon.
  • darunter befinden sich die berĂŒhmten Klappstangen, mit denen die Kamera an einer Halterung wie einem Stativ oder einer Selfie-Stange befestigt werden kann.

Anders als bei der neuen DJI Osmo Action 3 ist der kleine Bildschirm auf der Vorderseite der neuen GoPro kein Touchscreen. Sie mĂŒssen das GerĂ€t also mithilfe des Touchscreens auf der RĂŒckseite oder der mobilen App steuern. Das rĂŒckseitige Display hingegen ist hell genug, um problemlos im Freien verwendet werden zu können.

Das Befestigungssystem ist immer noch das gleiche wie bei den vorherigen Generationen, mit zwei kleinen Gelenkstangen, die an einer Halterung positioniert und festgeschraubt werden mĂŒssen. In diesem Punkt kann man bedauern, dass GoPro nicht zu einem praktischeren und schnelleren System ĂŒbergegangen ist, wie es DJIs geniale Magnet- und Haken-Schnellbefestigung sein kann, aber ihr System ist immer noch effektiv und wenn Sie mit GoPro-Kameras vertraut sind, werden Sie sich nicht umgewöhnen mĂŒssen.

Schließlich das gleiche Bild bei der Wasserdichtigkeit: Die HERO 11 kann immer noch ohne zusĂ€tzliches wasserdichtes GehĂ€use bis zu 10 Meter tief tauchen.

đŸ‘đŸ» Die Tatsache, dass die GoPro HERO 11 Black das gleiche Design wie die VorgĂ€ngerversionen hat, hat einen wertvollen Vorteil: Alle Zubehörteile der Versionen 9 und 10 sind mit dieser neuen Ausgabe kompatibel. Eine sehr gute Nachricht, wenn Sie der glĂŒckliche Besitzer einer dieser frĂŒheren Versionen sind.

GoPro HERO 11 Black: Welche Neuerungen gibt es?

Ein neuer Sensor und ein neues Format

Beginnen wir mit DER großen Neuigkeit, die Sie wahrscheinlich nicht kalt lassen wird. Die GoPro HERO 11 Black verfĂŒgt ĂŒber einen neuen 1/1,9-Zoll-Sensor, der grĂ¶ĂŸer ist als die VorgĂ€ngerversionen, aber vor allem ein neues Format neben den traditionellen 16:9- und 4:3-Formaten mitbringt: das 8:7-Format.

Verwendbar in 5,3K mit bis zu 30 Bildern/s und in 4K mit bis zu 60 Bildern/s. Der große Vorteil dieses neuen, fast quadratischen Formats ist, dass man Videos im Quer- und Hochformat gleichzeitig aufnehmen kann. Und das Ă€ndert alles: Du musst dich nicht mehr im Voraus fĂŒr ein Format entscheiden, sondern filmst in 8:7 und kannst dein Video dann genauso einfach wie ein Foto zuschneiden – in der Nachbearbeitung, auf der GoPro Quik App und ohne Verlust der Auflösung. So kann das gleiche Video fĂŒr TikTok oder Instagram im Hochformat und fĂŒr Youtube im Querformat zugeschnitten werden.

Wie Sie sicher bemerkt haben, hat dieses neue Format den Vorteil, dass es viel vielseitiger ist. Der einzige kleine Nachteil dieses Formats ist, dass die Zeitlupe auf x2 und auf maximal 4K beschrĂ€nkt sein wird. FĂŒr qualitativ hochwertige Zeitlupen mĂŒssen Sie also wieder auf die herkömmlichen Formate zurĂŒckgreifen.

Ein neuer Blickwinkel: Hyperview

Der neue Sensor der GoPro 11 ermöglicht auch die EinfĂŒhrung eines neuen Blickwinkels: den Hyperview-Winkel. WĂ€hrend der Superview-Winkel, der bereits in Ă€lteren Versionen vorhanden war, einem 16-mm-Objektiv entspricht, entspricht der neue Hyperview-Winkel einem 12-mm-Objektiv.

Dieser Modus ist nur im 16:9-Format verfĂŒgbar und verleiht den Videos ein ultrabreites GefĂŒhl, was den Eindruck von Geschwindigkeit hinzufĂŒgt und Videos aus der Ich-Perspektive noch eindringlicher macht. Ideal fĂŒr Motorradfahrer, Mountainbiker oder auch Skifahrer.

Seien Sie dennoch vorsichtig, denn dieser Modus neigt dazu, das Bild zu verzerren, vor allem an den Seiten, wo die Verzerrung deutlicher sichtbar ist.

Aufrechterhaltung des Horizonts

WĂ€hrend die HERO 10 den Horizont in einem Winkel von 45 Grad halten kann, kann die HERO 11 jetzt den Horizont in einem Winkel von 360 Grad gerade halten. Sie können die Kamera also buchstĂ€blich um die eigene Achse drehen lassen, das Bild bleibt unverĂ€ndert. Sehr nĂŒtzlich, vor allem fĂŒr Vlogger.

WĂ€hrend du dir fĂŒr dieses KunststĂŒck bei einer HERO 10 ein Max Lens Mod-Objektiv besorgen musstest, kannst du es bei der HERO 11 also direkt aus der Packung heraus tun. Außerdem beschrĂ€nkte der Max Lens Mod die Auflösung auf 2,7K, wĂ€hrend es nun möglich ist, diese Funktion mit einer Auflösung von 5,3K zu nutzen.

HyperSmooth 5.0-Stabilisierung

Die HyperSmooth-Stabilisierung ist jetzt in Version 5.0, und in dieser Hinsicht gibt es nichts zu bemÀngeln, die GoPro HERO 11 macht ihre Arbeit immer noch gut.

Ein neuer Modus kommt hinzu: der Autoboost-Modus. Dieser Modus ĂŒbernimmt den Boost-Modus, der die maximale Stabilisierung der HERO 10 ermöglicht, nur dass er jetzt automatisch ist. Der Vorteil ist, dass die Kamera nun je nach Situation entscheidet, ob sie diese Funktion nutzt oder nicht. Also kann man es sich auch nicht nehmen lassen und es aktivieren lassen.

Andererseits ist es wichtig zu beachten, dass die Stabilisierung bei schlechten LichtverhĂ€ltnissen viel schlechter funktioniert. Vermeiden Sie es also, bei Nacht zu laufen. 😁

Die Night Modes

GoPro freut sich, drei neue Aufnahmemodi vorstellen zu können, die speziell fĂŒr die Nacht entwickelt wurden: Light Painting, Vehicule Lights und Star Trails. Diese Funktionen nutzen die in der Dunkelheit vorhandenen Lichter, um tolle Lichtschweifeffekte zu erzeugen. Das ist natĂŒrlich mit einer Schnittsoftware machbar, aber es ist jetzt möglich, sie automatisch und ohne spezielle Kenntnisse zu erstellen.

Im Light-Painting-Modus öffnet die Kamera den Verschluss fĂŒr lĂ€ngere Zeit, sodass Sie mit einer Lichtquelle (z. B. Feuerzeug oder Taschenlampe) Leuchtspuren zeichnen können. Ähnlich verhĂ€lt es sich, wenn Sie eine nĂ€chtliche Straße filmen und dabei den Modus Vehicule Lights aktivieren, dann bilden die Scheinwerfer der Autos bei ihrer Bewegung wunderschöne Lichtstreifen. Star Trails schließlich nutzt die Erdrotation, um kreisförmige Lichtschweife von den Sternen am Nachthimmel zu erzeugen.

10-Bit-Farben

Diese neue Funktion wird vor allem Fans von Farbkorrekturen gefallen. VerfĂŒgbar in 4K und 5.3K, bietet Ihnen das Filmen in 10-Bit-Farbe mehr FlexibilitĂ€t bei der Nachbearbeitung, indem Sie Folgendes aufnehmen 64-mal mehr Farben als in einem 8-Bit-Video, was Ihnen insbesondere ermöglicht, Details in Schatten und Lichtern besser herauszuarbeiten.

Entdecken Sie unser Zubehör fĂŒr

GoPro HERO 11 Black

GEHEN SIE SICH AN

GoPro HERO 11 Black : Leistung

Foto- und VideoqualitÀt

Sensor1/1,9 Zoll CMOS
EröffnungF2.5
Bildformate16:9
4:3
8:7
Fotoauflösung27,13 MP
Videoauflösung (16:9)5.3K bis zu 60 fps
4K bis zu 120 fps
2.7K bis zu 240 fps
1080p bis zu 240 fps
Videoauflösung (4:3)5.3K bis zu 30 fps
4K bis zu 60 fps
2.7K bis zu 120 fps
Videoauflösung (8:7)5.3K bis zu 30 fps
4K bis zu 60 fps
ISO-Bereich100-3200 (Foto)
100-6400 (Video)
VideoformatMP4 (H.265 (HEVC))
Maximale Videobitrate120 Mbit/s
Zoom (Foto)2x
Zoom (Video)2x (1080)
1,4x (2.7K und mehr)
Langsam2.7K: x8
1080p: x8
4K: x4
5.3K: x2

Die GoPro HERO 11 Black kann Fotos in 27MP aufnehmen und mit den folgenden Auflösungen und Bildfrequenzen filmen:

  • im Format 8:7: in 5.3K mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde und in 4K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde
  • im 16:9-Format: in 5.3K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde, in 4K mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde und in 2.7K mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde

Bei guten LichtverhĂ€ltnissen sind die mit der HERO 11 aufgenommenen Fotos und Videos eindeutig von sehr guter QualitĂ€t. Bei der Automatik leistet die Kamera eine hervorragende Arbeit beim Ausgleich der Belichtung und man erhĂ€lt kontrastreiche, aussagekrĂ€ftige und detailreiche Bilder. Der Unterschied zur HERO 10 ist nicht eklatant, aber die HERO 11 ist dennoch etwas besser. FĂŒr uns ist das die beste QualitĂ€t, die man bei einer Actionkamera finden kann.

DafĂŒr hat sie bei schlechten LichtverhĂ€ltnissen immer noch große Schwierigkeiten. Mit der begrenzten GrĂ¶ĂŸe des Sensors verliert man nĂ€mlich an QualitĂ€t und Details, sobald die LichtverhĂ€ltnisse schlechter werden. Wir haben auch festgestellt, dass Funktionen wie Light Painting sich besser an die Dunkelheit anpassen als andere Action-Kameras.

Audio-QualitÀt

Anzahl der Mikrofone3
RAW-AudioaufnahmeWAV-Format

Auf der Tonseite sind die drei Mikrofone, die um die Kamera herum angeordnet sind, von recht guter QualitĂ€t. NatĂŒrlich wird man nie ein so gutes Ergebnis wie mit einem externen Mikrofon erzielen, aber die Kamera leistet gute Arbeit bei der Reduzierung von UmgebungsgerĂ€uschen und die Stimmen sind auch im Freien recht klar.

Akku und Laufzeit

SchlagzeugHerausnehmbarer Enduro-Akku 1720 mAh
LadezeitEtwa 3 Stunden
Betriebstemperatur-10 ÂșC – 35 ÂșC

Gute Nachrichten: Der Enduro-Akku, der zuvor als Option erhÀltlich war, ist jetzt direkt mit der GoPro HERO 11 integriert. Laut GoPro bietet dieser Akku 38 % mehr Aufnahmezeit, hÀlt niedrigen Temperaturen besser stand und lÀsst sich schneller aufladen.

Konkreter gesagt: Sie sollten keinen verrĂŒckten Unterschied zum Standardakku erwarten, auch wenn dieser zugegebenermaßen besser ist. In unseren Tests haben 20 Minuten Aufnahme in 4K 120 fps den Akku zu 50% entleert, und 20 Minuten Aufnahme in 4K 60 fps haben etwa 40% der KapazitĂ€t verbraucht.

Die Schnittstelle

Die GoPro HERO 11 hat die gleichen zwei Bildschirme auf der Vorder- und RĂŒckseite, die schon bei der HERO 10 vorhanden waren. Der Touchscreen funktioniert sehr gut, er ist sehr flĂŒssig und reaktionsschnell und wir sind nie auf einen Fehler gestoßen. Die BenutzeroberflĂ€che und die MenĂŒs haben sich leicht verĂ€ndert und sind immer noch sehr einfach zu bedienen.

Überhitzung

Wie alle Actionkameras neigen auch GoPros dazu, nach einer gewissen Zeit zu ĂŒberhitzen, und die HERO 11 ist da keine Ausnahme. Unbestreitbar wird die Videoaufnahme in diesem Fall irgendwann automatisch gestoppt.

Es wurde jedoch festgestellt, dass diese neue GoPro im Allgemeinen eher besser abschneidet als viele andere Modelle. Bei 4K/120 Bildern pro Sekunde konnten wir etwa 15 Minuten filmen, bevor die Kamera aussetzte, und bei 4K/60 Bildern pro Sekunde etwa 25-30 Minuten. Die Kamera lag bei diesen Tests auf einem Tisch, und eine Kamera, die in Bewegung ist, ĂŒberhitzt weniger, da die Luftzirkulation verbessert wird.

GoPro HERO 11 Black: der Preis

gopro hero 11 black 3

Die GoPro HERO 11 Black gibt es in zwei Paketen:

  • das Standardpaket fĂŒr 549,99 €, das die Kamera mit einem Enduro-Akku, einer gebogenen Klebehalterung, einer Befestigungsschlaufe, einem USB-C-Kabel, einer RĂ€ndelschraube und einer Tasche enthĂ€lt.
  • das Paket mit Zubehör fĂŒr 599,99€ hingegen enthĂ€lt den gesamten Inhalt des Standardpakets und zusĂ€tzlich einen zweiten Enduro-Akku, einen Griff, ein Stirnband und einen Befestigungsclip sowie eine 32-GB-SD-Karte.

Diese beiden Pakete sind auch fĂŒr 399,98€ bzw. 449,98€ erhĂ€ltlich (zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels) mit 1 Jahr GoPro-MitgliedschaftDas Angebot umfasst unbegrenzte Datensicherung in der GoPro-Cloud, unbegrenzte Nutzung der GoPro Quik App und einen Ersatzservice fĂŒr die Kamera „ohne Fragen“, wenn etwas schiefgeht.

➕ Die GoPro HERO 11 Black gibt es auch in einer „Mini“-Version, die fĂŒr 449,99€ allein und fĂŒr 549,96€ mit Zubehör erhĂ€ltlich ist. Diese Version hat den Vorteil, dass sie kompakter ist, was je nach Verwendungszweck praktisch sein kann, vor allem, da sie denselben Sensor wie die „normale“ HERO 11 hat. DafĂŒr hat sie keinen Bildschirm (Einstellungen mĂŒssen ĂŒber die App vorgenommen werden) und einen eingebauten Akku, der nicht ausgetauscht werden kann, sondern die Kamera direkt aufgeladen werden muss.

Schlussfolgerung: Sollte man die GoPro HERO 11 Black kaufen?

Obwohl die GoPro HERO 11 Black teurer ist als ihr direkter Konkurrent, die DJI Osmo Action 3, ist sie fĂŒr uns die beste Actionkamera auf dem Markt, dank ihrer ĂŒberragenden BildqualitĂ€t. Und die Neuerungen, die mit dieser neuen Version Einzug halten, wie der neue Sensor mit dem 8/7-Format, dĂŒrften vielen Content Creators gefallen.

Kaufen Sie es, wenn…

… Sie wollen die Action-Kamera mit der besten BildqualitĂ€t. Auch wenn sich die Konkurrenz ziemlich gut schlĂ€gt, ist GoPro in diesem Punkt immer noch der Beste. Die HERO 11 kann mit 5,3K filmen (im Vergleich zu 4K bei der DJI Osmo Action 3), und selbst bei gleicher Auflösung bietet die HERO 11 eine bessere BildqualitĂ€t.

Kaufen Sie es nicht, wenn…

… brauchen Sie unbedingt Funktionen, die es nur bei der Konkurrenz gibt. Wenn Sie zum Beispiel im Extremsport tĂ€tig sind und eine Kamera benötigen, die in kĂŒrzester Zeit an einer Halterung befestigt werden kann, ist das Befestigungssystem des DJI Osmo Action 3 besser. Und wenn Sie eine Kamera brauchen, die 360° filmen kann, dann sollten Sie sich am besten das Angebot von Insta360 ansehen.

Ich habe bereits die Gopro HERO 10, muss ich die GoPro HERO 11 kaufen?

Die GoPro HERO 10 ist bereits hervorragend, und wenn es dir nur um die BildqualitĂ€t geht, solltest du dein Geld nicht fĂŒr die HERO 11 ausgeben, der Unterschied ist es nicht wert. Wenn hingegen einige der Neuerungen der neuen Ausgabe fĂŒr Sie nĂŒtzlich sein könnten, wie das 8/7-Format, Hyperview oder die Night Modes, könnte es sich lohnen, auf die 11 umzusteigen.

Sehen Sie sich auch unseren ausfĂŒhrlichen Test des DJI Osmo Action 3 an (hier klicken).

Entdecken Sie unser Zubehör fĂŒr

GoPro HERO 11 Black

GEHEN SIE SICH AN
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert